Erster Saisonsieg für Mathias Flückiger

Freudentag für Mathias Flückiger im italienischen Nals. Beim traditionellen Sunshine Race (UCI C1) gewann der Berner im Sprint vor Stephane Tempier und sicherte sich so den ersten Saisonsieg. Bei den Elite Frauen fährt Alessandra Keller erneut stark und kommt nach einem schweren Rennen auf Platz 5. ins Ziel.

 

Das Rennen in Nals hatte es in sich. Team-Manager Ralph Näf nannte die Strecke denn auch "Old School", bestand sie doch primär aus einem langen Aufstieg, gefolgt von einer langen Abfahrt. Alessandra Keller lieferte erneut eine super Leistung und kämpfte sich als Fünfte ins Ziel. Die Aargauerin Kathrin Stirnemann ist kein Fan von langen Aufstiegen und kam als 20. ins Ziel: "Dafür hatte ich viel Spass in den Abfahrten. Und ich spühre, dass die Arbeit an meiner Form Früchte trägt und es steig vorwärts geht!".

 

Nach dem zweiten Platz vor einer Woche beim Swiss Bike Cup Auftakt im Tessin überquerte der Berner Mathias Flückiger dieses Mal die Ziellinie als Erster. Bereits nach der ersten Runde kam Flückiger Solo zurück ins Zielgelände. In der Folge bildete sich ein Spitzentrio, wobei sich nach Rennhälfte Maxime Marotte daraus verabschieden musste. Es kam zu einem spannenden Zweikampf mit Stephane Tempier. Dabei hatte Mathias Flückiger das Rennen stehts in festen Händen und konnte so auch den Zielsprint souverän für sich entscheiden. Kuriose Szene dafür bei Lukas Flückiger auf der ersten Runde. Er hängte mit einer Kamera eines Fans ein und kam zu Fall. Zurückgeworfen auf Rang 18 startete er eine grandiose Aufholjagd und kam als 6. ins Ziel.

 

Sehr zufrieden zeigte sich im Ziel auch Team-Manager Ralph Näf. "In den letzten drei Rennen gab es jeweils einen Sieg für unser Thömus/RN Racing Team. So darf es weitergehen!", frohlockte er zufrieden. Weiter geht es nächste Woche beim Swiss Bike Cup in Schaan und am Ötztaler Mountainbike Festival in Haiming.





Reply Rennen Elite Männer: https://www.youtube.com/watch?v=my8Q6mDVVwY


Rangliste Elite männer

1. Mathias Flückiger, SUI, 1:31.15

2. Stephane Tempier, FRA, + 0.01

3. Maxime Marotte, FRA, + 1.06

4. Florian Vogel, SUI, + 2.55

5. Gioele Bertolini, ITA, + 3.07

6. Lukas Flückiger, SUI, + 3.11

7. Maximilian Foidl, AUT, + 3.13

8. Andrea Tiberi, ITA, + 3.27

9. Karl Markt, AUT, + 3.29

10. Martin Loo, EST, + 3.31

Rangliste Elite Frauen

1. Sina Frei, SUI, 1:34.46

2. Linda Indergand, SUI, + 0.11

3. Gunn-Rita Dahle, NOR, + 0.31

4. Anne Tauber, NED, + 0.47

5. Alessandra Keller, SUI, + 1.14

6. Maja Wloszczowska, POL, + 1.16

7. Barbara Benko, HUN, + 2.32

8. Yana Belomoina, UKR, + 2.59

9. Jitka Skarnitzlova, CZE, + 3.25

10. Githa Michiels, BEL, + 3.27

20. Kathrin Stirnemann, SUI, + 8.09



Kommentar schreiben

Kommentare: 0